Экономический немецкий.ДЕНЬГИ

Geld

Geld
Geld
Geld
Geld ist lustig
Geld macht fröhlich
Geld ist sehr sehr nützlich,
denn das Leben ist leider ziemlich teuer
Geld macht Freude
Geld macht Spaß
Geld gibt so viel Kraft
und manche geben damit Feuer.
Geld ist schön
das ist so praktisch kann so viel dafür kaufen.
Geld ist schön,
nur nicht den Fehler machen, alles zu versaufen.
Geld ist schön
es ist zwar nicht das Schönste, das Schönste auf der Welt
doch es ist schön, auf jedem Fall schöner als kein Geld.
Geld
es geht ums Geld
Geld ist käuflich
Geld macht  so reich
Geld ist sehr sehr lecker lecker, nur nicht süchtig werden
Geld macht sexy,
Geld macht so Frei
Geld macht alles alles alles alles
nur ganz selten Magenschmerzen.

Geld ist schön
das ist so praktisch, kann so viel dafür kaufen.
Geld ist schön,
nur nicht den Fehler machen, alles zu versaufen
Geld ist schön,
es ist zwar das Schönste, das Schönste auf der Welt
doch es ist schön, auf jedem Fall schöner als kein Geld.
Geld ist schön
Geld macht so mächtig
es macht so satt na na na na
Geld ist schön und doch so nebensichtlig,
wenn man viel hat.
Geld ist schön
es ist zwar nicht das Schönste, das Schönste auf der Welt
doch es ist schön, auf jedem Fall schöner als kein Geld.

Tafel

Wozu muß man jobben?                                            Ha 1. Ka Kreuzwort „ Was kann man für Taschengeld kaufen“        Heute ist  der      . Februar.
, um . . .  zu ________.              2.Lied abschreiben 3.Kreative Arbeit präsentieren

Warum mußte Sebastian jobben?                                                                                                                   T                                1-  D
, weil er  . . .      _kaufen möchte .                                                                              A                               2 -E
SCH                         3 -A
_____________________________ .                          E                             4 -F
_____________________________ .                              N                         5 -H
_____________________________ .                           G  eschäft                  6 -B
Wir haben erfahren, dass …………………………………._____________________________ .                      jobb E n                       7 -M
_____________________________ .                           fau L                       8 -G
_____________________________ .                           grün Den                 9 -L
_____________________________ .                                                          10-I
11-E
Im Text schreibt über ……………….  .                                                                                                                                         12-K
Der Adressat ist   .. . ………………..  .

„ ………………………………………“                    etc
d.h.

AUSGABENEINNAHMENÜBERBLICKFLOHMARKMARKENKLAMOTENEINKAUFSBUMMELEISSPORTHALLEZEHNERKARTESPAREN

1. Песня   -        Доска         -       Запись темы в тетрадь

2. Ответить на вопрос
3. Проверить д.з.
4. Раздать карточки за ответ
5. Сесть парами согласно карточкам
6. Снять трудности перевода слов

7. упр 1а   Чтение про себя  3 мин
8. упр 1а   распределяет абзацы согласно парам. Каждая пара получает 2 абзац и пишет полученную информацию на листочке и на доску
9.упр 1а Еще 3 мин чтение текста про себя  и добавить устно комментарий.
10. упр 1в Назвать для кого написан текст
11. упр 1в Придумать название текста

12. упр 1с        проверить перевод союза damit
пронумеровать текст упражнения

13. контроль на доске    1d     2c      3a      4f     5h      6b    7m    8g   9l   10i    11e   12k
14 чтение вслух
15 дом. задание
16 креативная работа коллаж или кроссворд по теме  «КАРМАННЫЕ ДЕНЬГИ» класс делится на две группы и работает за двумя столами

Экономический немецкий (СЕМИНАР)

Программа семинара по апробации учебника «Berufstart mit Deutsch»  профильного курса „Wirtschaftsdeutsch“

10.00-10.30 – встреча гостей
10.30-11.20-эскурсия по гимназии
11.20-12.00-интегрированный урок
12.05-12.40- урок по теме «Глобализация»
13.00-13.30-обед в гимназии
13.40-14.20-концертная программа
14.30-экскурсия в музей-заповедник «Старая Сарепта»

концертная программа

1.сводный хор 8 и 9 классов «ода к Радости» Бетховен

2.сводный хор 4 лдассов музыка Блантера « С чего начинается родина»
руководитель Иванова Т.И.

3.Ансамбль русских  народных инструментов «Горошины»
народная песня «Во кузнеце»
Ф.Лоу «ПесняФредди»
руководитель Хахалева Е.И.

4.Бетховен «К Элизе» ученица 10 Класса Нидзиева Анна
руководитель Кирюшина И.А.

5.Английская песня

6.Глюк Мелодия

7.Монти Чардаш
Скрипка Хижняк И.В.
Фоно Куфтанова Н.С.

8.«Дуззи» Гиллеспи  «Ночь в Тунисе»
испол.ученица  8 Класса Клименко Таня
ученик 10 Класса Белоцерковский Дима
победители областного конкурса «Играем джаз»

11 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 11

CODE (NAME) _______________________________
DATUM __________
PUNKTE_________(маx 59 +   20 за творческое задание)
PLATZ___________
Здравствуй, дорогой друг! Ты несколько лет изучаешь немецкий язык и уже можешь принять участие в олимпиаде по немецкому языку. Желаем тебе успеха!

1. Schreiben Sie den Satz richtig! ( 1 Punkt)
COMPUTERTECHNIKUNDDIENEUENMEDIENWERDEN IN RUSSLANDIMMERBEDEUTENDER.

2. Was passt hinein? ( 12 Punkten)

Hallo Jonas,

meine Eltern sind diese Woche nicht da. Und ich ___________ alles alleine machen. Schon um sechs Uhr muss ich ________________. Ich möchte so gerne                        ,aber das geht nicht. Ich muss nämlich das _____________  für meine Geschwister _____________, den Hund    _______________ und dann in die Schule gehen.
Am _____________gehe ich nach Hause, ________________ das Mittagessen für Tobias und Steffi. Dann muss ich sauber machen. Eigentlich  ______________ meine Geschwister auch ein bisschen mitmachen, zum Beispiel den Müll _________________. Aber sie haben ihn natürlich noch nicht ______________________. Aber ich mache das nicht!
So, jetzt mache ich noch das Abendessen und dann Hausaufgaben. Habe ich eigentlich den Hund schon ________________________? Nein, das habe ich vergessen. Ich bin so müde!
Bis bald!

Brigitta

1. müssen        4.koche        7.weiterschlafen        10 ausgeführt
2.muss            5.rausbringen        8.aufstehen            11.Mittag
3.machen        6.ausführen                 9. rausgebracht        12.Frühstück.

3. Ordnen Sie die Sätze zu! ( 5 Punkten)

1.Peter interessiert sich für den Film,            A  obwohl es kalt und windig ist.
2.Die Schüler arbeiten weiter,                B  obwohl  sie einander kritisieren.
3.Er kommt zu spät,                                C  obwohl er ihn schon kennt.
4.Sie vertragen sich gut,                            D  obwohl es schon Pause ist.
5.Wir machen eine Ausflug                            E   obwohl  er immer pünktlich ist.
1    2    3    4    5

4. Setzen Sie die richtigen Konjunktionen! ( 4 Punkten)

denn        obwohl       nachdem      weil

•    …. ich nicht fernsehen durfte, hörte ich mir öfter das Radio an.

•    Ich kann nicht ohne Fernsehen, ….. ich am Morgen den Teletext durchlese.

•    Ich las und trieb mehr Sport, ….  ich hatte mir das Fernsehen abgewöhnt.

•    …. ich ohne Fernsehen schon auskommen konnte, war es am Wochenende schon ein bisschen langweilig.

5 . Bilden Sie die Sätze! ( 3 Punkten)

bestimmen, das Fernsehen, der Tagesablauf

senden , im Fernsehen, die Nachrichten

die Auswahl, haben, 10 Programme, sie, zu.

6.Formulieren Sie  die Sätze im Passiv! ( 5 Punkten)

•    benutzen, viel der Computer, bei uns
________________________________________________________________________
•    der Computer,in den 50-er Jahren, in Amerika, erfinden.
_____________________________________________________________________
•    programmieren die Schüler AGs, Videospiele
_____________________________________________________________________
•    abnehmen,der Mensch, der Computer, die schwere Arbeit.
_____________________________________________________________________
•    Schüler, das Internet, benutzen,viel,sehr, für die Schularbeiten.

_______________________________________________________________________

7. Schreiben Sie die Fragen ! ( 7 Punkten)

Reporter:Hallo Lukas.Sag mal, …. ….. …… ……………………………………………………?
Lukas: Ich bin 16 Jahre alt.
Reporter:Und …………………………………………………………………………………………….?
Lukas: Aufs Gymnasium.
Reporter:………………………………………………………………………………………………….. ?
Lukas: In der 10. Klasse
Reporter:……………………………………………………………………………………………………?
Lukas: Eigentlich nicht.Ich finde Schule toll. Es macht mir echt Spaß.
Reporter:Dann bist du sicher ein guter Schüler.
Lukas: Ja, bin ich auch.
Reporter: ……………………………………………………………………………………………………?
Lukas: Fast alle.Am liebsten mag ich Mathe, Physik und Chemie. Ich möchte mal Chemiker werden.
Reporter:…………………………………………………………………………………………………….?
Lukas: Französisch und Altgriechisch. Ich hasse Vokabeln lernen.
Reporter:…………………………………………………………………………………………………….?
Lukas: Nein ich habe eine Zwei und eine Drei.
Reporter:Dann ist ja alles in Ordnung.
Lukas: Ja, schon.
Reporter:Danke, Lukas. Dann viel Spaß noch beim Lernen!

8.Bildbeschreibung . Beantworten die Fragen! ( 7 Punkten)

1.    Was siehst du?.

2.    Wen siehst du?

3.    Was macht er?

4.    Wo ist er?

5.    Was will er?.

6.    Wohin will er?

7.    Wie sieht er aus?

9.Textarbeit: Text lesen

Trampen in Deutschland
Sebastian Hubo (18) ist ein erfahrener Tramper. Nur «mit dem Dau¬men» ist er schon um die halbe Welt gekommen. Hier gibt er einige wertvolle Tipps für Tramper, die Deutschland kennen lernen wollen.
Trampen ist leicht. Trampen ist billig. Beim Trampen kannst du viele Leute kennen lernen und sogar mit ihnen deutsch sprechen. Viele Deutsche können auch Englisch, aber die Leute sind beson¬ders nett, wenn du ihre Sprache sprechen kannst. Durch Deutsch¬land fährt man am besten auf den Autobahnen. Ich halte immer an einer der vielen Raststätten an der Autobahn. Dort halten viele Leu¬te. Wer in einer Raststätte isst und trinkt, will sicher noch weiter fah¬ren. Das sind die richtigen Leute für einen «Anhalter».
Am besten fragt man sie: «Fahren Sie vielleicht nach Frankfurt? Könnten Sie mich bitte (ein Stückchen) mitnehmen?» Jetzt können die Leute in aller Ruhe entscheiden, ob sie dich mitnehmen wollen.
Sie können mit dir sprechen, wo du herkommst. Und das Beste: Auch du kannst die Leute im Gespräch kennen lernen, bevor du einsteigst und mitfährst! Es ist am Anfang nicht ganz einfach, wildfremde Menschen an¬zusprechen, aber du wirst bald lernen, wie man das am besten macht.
Wer länger als eine Stunde auf einer Raststätte warten muss, sollte sich lieber einen anderen Platz suchen. Manchmal ist es schwer, wieder an eine Autobahnraststätte zu kommen, um von dort weiter zu fahren. Hier brauchst du ein Pappschild mit deinem Zielort.
Sehr schnell lernst du auch, dass Lastwagenfahrer gerne Tramper mitnehmen, um sich mit ihnen zu unterhalten und nicht einzuschlafen.
Frauen über 30 und Ehepaare mit kleinen Kindern oder ältere Menschen nehmen meistens niemanden mit. Wichtig ist natürlich auch, dass du immer nett und sauber aussiehst. Man darf auch nicht zu viel Gepäck haben. Am besten ist ein Rucksack oder eine sportliche Reisetasche.
Wenn du eine kleine Fahne deines Landes auf den Rucksack nähst, weiß jeder gleich, woher du kommst. Viele werden lieber ei¬nen Ausländer mitnehmen und ihm auch gerne etwas von Deutsch¬land zeigen, z. B. eine schöne Burg, eine besonders schöne Stadt oder eine berühmte Kathedrale.
Stell dich schon früh hin, sonst musst du lange warten.
Nachts sollte man nur an beleuchteten Straßen oder Raststätten den Daumen in den Wind halten. Oft musst du etwas länger warten als am Tag. Wenn aber ein Fahrer anhält, muss er meistens noch sehr weit fahren.
Pass auf, dass du nicht plötzlich auf einer kleinen Straße mit nur wenigen Autos stehst.
Du darfst nie hinter einer Kurve stehen, wo die Fahrer dich nicht gut sehen können.
In Berlin und in anderen Großstädten kann man billig in einer Jugendherberge übernachten. Jugendherbergen gibt es überall in der Bundesrepublik Deutschland. Einen Schlafsack und ein leicntes Zelt sollte man mithaben.

10. Schreiben Sie 7 Fragen zumText! ( 7 Punkten)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

11. Fragen zum Textverständnis( 8 Punkten)
Richtig oder falsch?

richtig
falsch

Trampen ist teuer.

Trampen macht Freude.

Man soll hinter einer Kurve stehen.

Am besten trampt man mit der Eisenbahn.

Am besten trampt man durch Deutschland auf

der Autobahn.

Deine Kleidung muss sauber sein.

Man soll die Autofahrer nicht selber fragen.

12 . Schreiben Sie einen Aufsatz zum Thema „Trampen“ oder „Reisen“ (20  Punkten)

Musteraufsatz:
In Deutschland ist Trampen sehr modern. Es macht Spaß und ist billig. Ich bereite mich immer mit einer Landkarte vor und nehme zur Sicherheit ein Handy mit. Ich lerne immer viele interessante Menschen kennen, denen ich von Russland erzähle und die sich für Russland interessieren. Meiner Meinung nach ist es in Russland gefährlicher zu trampen als in Deutschland.  Deshalb trampe ich nie allein. In meinem Leben ist Trampen eine wichtige Erfahrung.

10 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 10

CODE (NAME) _______________________________
DATUM __________
PUNKTE_________(маx 59 +   20 за творческое задание)
PLATZ___________
Здравствуй, дорогой друг! Ты несколько лет изучаешь немецкий язык и уже можешь принять участие в олимпиаде по немецкому языку. Желаем тебе успеха!

1. Schreiben Sie den Satz richtig! ( 1 Punkt)
INDEUTSCHLANDTRIFFTMANÜBERWIEGENDGOTISCHEKIRCHENAN.

2. Schreibe das Gegenteil: alles, nichts; immer,nie, eine,keine;  nicht

Wir gehen nicht in den Zoo.
Ich möchte etwas essen.
Das ist keine Tafel.
Er fährt immer Rad.
Vera tanzt gerne.
Ich höre nichts.
Hier ist ein Lineal.
Eva geht nie ins Kino.

3. Setzen Sie ein:          nicht kein, keine   und ordnen Sie den Dialog!

Ach ja; richtig. Was ist denn das? Ich kenne das ………………………

Hallo, Uli. Was ist denn?Ein Skateboard?

Das ist  ein Snowboard. Ich möchte im Winter ___________mehr Ski fahren.

Ich? Snowboard fahren?Im Wnter? Nein ich habe ………………Lust.

Das ist doch ……………………………..Skateboard.Ein Skateboard hat Räder!

Snowboard? Ski? Aber ist doch  noch……………………………Winter.

Nein, noch…………………… . Aber ich möchte im Winter Snowboard fahren lernen . Und du?

4.Was passt zusammen?

a    Ist heute kein Flohmarkt?    1    Doch, um halb vier.
b    Gehst du heute in den Zirkus?    2    Ja, klar am liebsten Englisch.
c    Fährst du nie Rad?    3    Doch, Bücher.
d    Möchtes du etwas verkaufen?    4    Doch, in Olching.
e    Geht ihr morgen nicht ins Kino?    5    Doch, immer
f    Möchtest du nichts kaufen?    6    Ja, um drei Uhr
g    Machst du immer Hausaufgaben?    7    Ja, das Fahrrad hier.
a    b    c    d    e    f    g

5.  haben    oder     sein.    Schreiben Sie in richtiger Form!

1.    Diese Übung _________schriftlich zu machen.
2.    Wir _______________ noch viel  zu lernen.
3.    Zu Hause ___________________ ihr diesen Text zu lesen und zu übersetzen.
4.    Die Fahrkarten   ________________ imVorverkauf zu besorgen.

6.Übersetzen ins Russische!

1.    Um mich zum Zug nicht zu verspäten, musste ich sehr früh aufstehen.

2.    Ohne die Vokabeln zu lernen, kann man eine Fremdsprache nicht beherrschen.

3.    Statt spazieren zu gehen, hilft der Junge seinen Eltern im Garten.

4.    Um diesen Text zu übersetzen, brauche ich ein Wörterbuch.

5.    Kommt, ohne euch zu verspäten!

6.    Statt zu Hause zu frühstücken, geht Herr Dick ins Cafe.

2. Was passt hinein! ( 12 Punkten)

Hallo, Jonas,

meine Eltern sind diese Woche nicht da. Und ich ___________allein machen. Schon um sechs Uhr muss ich ________________. Ich möchte so gern _______________,aber das geht nicht. Ich muss nämlich das _____________  für meine Geschwister _____________, den Hund    _______________ und dann in die Schule gehen.
Am _____________gehe ich nach Hause, ________________ das Mittagessen für Tobias und Steffi. Dann muss ich sauber machen. Eigentlich  ______________ meine Geschwister auch einbischen mitmachen, zum Beispiel den Müll _________________. Aber sie haben ihn natürlich noch nicht ______________________. Aber ich mache das nicht!
So, jetzt mache ich noch das Abendessen und dann Hausaufgaben. Habe ich eigentlich den Hund schon ________________________? Nein, das habe ich vergessen. Ich bin so müde!
Bis bald!

Brigitta

1. müssen        4.koche        7.weiterschlafen        10 ausgeführt
2.muss            5.rausbringen        8.aufstehen            11.Mittag
3.machen        6.ausführen                 9. rausgebracht        12.Frühstück.

3. Ordne Sie die Sätze zu! ( 5 Punkten)

1.Peter interessiert sich für den Film,            A  obwohl es kalt und windig ist.
2.Die Schüler arbeiten weiter,                B  obwohl  sie einander kritisieren.
3.Er kommt zu spät,                                C  obwohl er ihn schon kennt.
4.Sie vertragen sich gut,                            D  obwohl es schon Pause ist.
5.Wir machen eine Ausflug                            E   obwohl  er immer pünktlich ist.
1    2    3    4    5

4. Setzen Sie die richtigen Konjunktionen ein! ( 4 Punkten)

denn        obwohl       nachdem      weil

•    …. ich nicht fernsehen durfte, hörte ich mir öfter das Radio an.

•    Ich kann nicht ohne Fernsehen, ….. ich am Morgenden Teletext durchlese.

•    Ich las und trieb mehr Sport, ….  ich hatte mir das Fernsehen abgewöhnt.

•    …. ich ohne Fernsehen schon auskommen konnte, war es am Wochenende schon einbisschen langweilig.

5 . Bilden Sie die Sätze! ( 3 Punkten)

bestimmen, das Fernsehen, der Tagesablauf
senden , im Fernsehen, die nachrichten
die Auswahl, haben, 10 Programme.

6.Formuliere  die Sätze im Passiv! ( 5 Punkten)

•    benutzen, viel der Computer, bei uns
________________________________________________________________________
•    der Computer,in den 50-er Jahren, in Amerika, erfinden.
_____________________________________________________________________
•    programmieren die Schüler AGs, Videospiele
_____________________________________________________________________
•    abnehmen,der Mensch, der Computer,schwer,Arbeit.
_____________________________________________________________________
•    Schüler, das Internet, benutzen,viel,sehr,die Schularbeiten.

_______________________________________________________________________

8.Bildbeschreibung . Beantworten die Fragen! ( 7 Punkten)

1.    Was siehst du?.

2.    Wen siehst du?

3.    Was macht er?

4.    Wo ist er?

5.    Was will er?.

6.    Wohin will er?

7.    Wie sieht er aus?

9.Textarbeit: Text lesen

Trampen in Deutschland
Sebastian Hubo (18) ist ein erfahrener Tramper. Nur «mit dem Dau¬men» ist er schon um die halbe Welt gekommen. Hier gibt er einige wertvolle Tipps für Tramper, die Deutschland kennen lernen wollen.
Trampen ist leicht. Trampen ist billig. Beim Trampen kannst du viele Leute kennen lernen und sogar mit ihnen deutsch sprechen. Viele Deutsche können auch Englisch, aber die Leute sind beson¬ders nett, wenn du ihre Sprache sprechen kannst. Durch Deutsch¬land fährt man am besten auf den Autobahnen. Ich halte immer an einer der vielen Raststätten an der Autobahn. Dort halten viele Leu¬te. Wer in einer Raststätte isst und trinkt, will sicher noch weiter fah¬ren. Das sind die richtigen Leute für einen «Anhalter».
Am besten fragt man sie: «Fahren Sie vielleicht nach Frankfurt? Könnten Sie mich bitte (ein Stückchen) mitnehmen?» Jetzt können die Leute in aller Ruhe entscheiden, ob sie dich mitnehmen wollen.
Sie können mit dir sprechen, wo du herkommst. Und das Beste: Auch du kannst die Leute im Gespräch kennen lernen, bevor du einsteigst und mitfährst! Es ist am Anfang nicht ganz einfach, wildfremde Menschen an¬zusprechen, aber du wirst bald lernen, wie man das am besten macht.
Wer länger als eine Stunde auf einer Raststätte warten muss, sollte sich lieber einen anderen Platz suchen. Manchmal ist es schwer, wieder an eine Autobahnraststätte zu kommen, um von dort weiter zu fahren. Hier brauchst du ein Pappschild mit deinem Zielort.
Sehr schnell lernst du auch, dass Lastwagenfahrer gerne Tramper mitnehmen, um sich mit ihnen zu unterhalten und nicht einzuschlafen.
Frauen über 30 und Ehepaare mit kleinen Kindern oder ältere Menschen nehmen meistens niemanden mit. Wichtig ist natürlich auch, dass du immer nett und sauber aussiehst. Man darf auch nicht zu viel Gepäck haben. Am besten ist ein Rucksack oder eine sportliche Reisetasche.
Wenn du eine kleine Fahne deines Landes auf den Rucksack nähst, weiß jeder gleich, woher du kommst. Viele werden lieber ei¬nen Ausländer mitnehmen und ihm auch gerne etwas von Deutsch¬land zeigen, z. B. eine schöne Burg, eine besonders schöne Stadt oder eine berühmte Kathedrale.
Stell dich schon früh hin, sonst musst du lange warten.
Nachts sollte man nur an beleuchteten Straßen oder Raststätten den Daumen in den Wind holten. Oft musst du etwas länger warten als am Tag. Wenn aber ein Fahrer anhält, muss er meistens noch sehr weit fahren.
Pass auf, dass du nicht plötzlich auf einer kleinen Straße mit nur wenigen Autos stehst.
Du darfst nie hinter einer Kurve stehen, wo die Fahrer dich nicht gut sehen können.
In Berlin und in anderen Großstädten kann man billig in einer Jugendherberge übernachten. Jugendherbergen gibt es überall in der Bundesrepublik Deutschland. Einen Schlafsack und ein leicntes Zelt sollte man mithaben.

10. Schreiben Sie 7 Fragen zumText! ( 7 Punkten)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

11. Fragen zum Textverständnis( 8 Punkten)
Richtig oder falsch?

richtig
falsch

Trampen ist teuer.

Trampen macht Freude.

Man soll hinter einer Kurve stehen.

Am besten trampt man mit der Eisenbahn.

Am besten trampt man durch Deutschland auf

der Autobahn.

Deine Kleidung muss sauber sein.

Man soll die Autofahrer nicht selber fragen.

12 . Schreiben Sie einen Aufsatz zum Thema „Fremdsprachen in meinem Leben“ (20  Punkten)

Gehen Sie auf die folgenden Punkten ein:

•    Welche Fremdsprachen lernt man in Ihrer Schule?
•    Wie lange lernen Sie Deutsch?
•    Fällt Ihnen Deutsch leicht oder schwer?
•    Warum sind Fremdsprachen heute so wichtig?
•    Welche Rolle werden Fremdsprachen in Ihrem Beruf spielen?
In Deutschland ist Trampen sehr modern. Es macht Spaß und ist billig. Ich bereite mich immer mit einer Landkarte vor und nehme zur Sicherheit ein Handy mit. Ich lerne immer viele interessante Menschen kennen, denen ich von Russland erzähle und die sich für Russland interessieren. Meiner Meinung nach ist es Russland gefährlicher zu trampen als in Deutschland.  Deshalb trampe ich nie allein. In meinem Leben ist Trampen eine wichtige Erfahrung.

ОТВЕТЫ
Reporter:Hallo Lukas.Sag mal, wie alt bist du ?
Lukas: Ich bin 16 Jahre alt.
Reporter:Und in welche Schule gehst du?
Lukas: Aufs Gymnasium.
Reporter:In welcher Klasse bist du ?
Lukas: In der 10. Klasse
Reporter:Hast du Probleme mit der Schule?
Lukas: Eigentlich nicht.Ich finde Schule toll. Es macht mir echt Spaß.
Reporter:Dann bist du sicher ein guter Schüler.
Lukas: Ja, ich bin auch.
Reporter:Kannst du mir mal sagen, was deine Lieblingsfächer sind?
Lukas: Fast alle.Am liebsten mag ich Mathe, Physik und Chemie. Ich möchte mal Chemiker werden.
Reporter:Und was gefällt dir nicht?
Lukas: Französisch und Altgriechisch. Ich hasse Vokabeln lernen.
Reporter: Sind deine Noten in diesen Fächern schlecht?
Lukas: Nein ich habe eine Zwei und eine Drei.
Reporter:Dann ist ja alles in Ordnung.
Lukas: Ja, schon.
Reporter:Danke, Lukas. Dann viel Spaß noch beim Lernen!

Hallo, Jonas,

meine Eltern sind diese Woche nicht da. Und ich  muss  allein machen. Schon um sechs Uhr muss ich aufstehen. Ich möchte so gern weiterschlafen,aber das geht nicht. Ich muss nämlich das Frühstück  für meine Geschwister machen, den Hund    ausführen und dann in die Schule gehen.
Am Mittag gehe ich nach Hause, koche das Mittagessen für Tobias und Steffi. Dann muss ich sauber machen. Eigentlich  müssen meine Geschwister auch einbischen mitmachen, zum Beispiel den Müll rausbringen. Aber sie haben ihn natürlich noch nicht rausgebracht. Aber ich mache das nicht!
So, jetzt mache ich noch das Abendessen und dann Hausaufgaben. Habe ich eigentlich den Hund schon ausgeführt? Nein, das habe ich vergessen. Ich bin so müde!
Bis bald!

Brigitta

1. müssen        4.koche        7.weiterschlafen        10 ausgeführt
2.muss            5.rausbringen        8.aufstehen            11.Mittag
3.machen        6.ausführen                 9. rausgebracht        12.Frühstück.

9 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 9

CODE (NAME) _______________________________
DATUM __________
PUNKTE_________(маx   63    +   20 за творческое задание)
PLATZ___________

Здравствуй, дорогой друг! Ты несколько лет изучаешь немецкий язык и уже можешь принять участие в олимпиаде по немецкому языку. Желаем тебе успеха!

1. Schreiben Sie den Satz richtig und übersetzen Sie ins Deutsche! ( 2 Punkten)

DEUTSCHSPRICHTMANNICHTNURINDEUTSCHLAND
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2. Ergänzen Sie die Fragewörter! ( 10 Punkten)

a)                                    findest du Pop-Musik?

b)                                    kennst du hier?

c)                                    ist denn los?

d)                                    gehen wir ins Kino?Um eins?

e)                                    gehst du nicht mit?

f)                                    ist das? Ulis Freundin?

g)                                    brauchst du denn?

h)                                    ist dran?

i)                                    fahren wir im Winter?In die Schweiz?

j)                                    spielst du Eishockey?

3.Welche Antwort passt zu den Fragen (Aufgabe 2)? ( 10 Punkten)

1. Du bist dran. 2.Es geht.  3. Mal sehen. 4. Gute Idee! 5. Ich weiß nicht. 6.Ja klar 7. Das weiß du doch!  8. Ich habe keine Lust. 9. Das macht Spaß. 10. So ein Tag ist heute!

a    b    c    d    e    f    g    h    i    j

4. Setzen Sie die Adjektivendungen richtig ein! ( 9 Punkten)

Aachen ist wirklich eine schön……   Stadt. An Karneval läuft kein normal…….  Leben in dieser Stadt. Düsseldorf ist ein wichtig……… Bankenzentrum  und eine schick…… und teuer…….. Einkaufsstadt. Im Münsterland gibt es eine  sehr  schön……  klein…….. Stadt. Da kann man eine interessant……….  Radtour machen. Im Münsterland kann man eine lecker……. Wurst kaufen. Waffeln zu backen ist eine alt…… Tradition.

5. Was passt hinein! ( 16 Punkten)

Schreiben Sie die E-Mail in Ihr Heft. Ergänzen Sie das Perfekt der Verben.
Hallo, Alex,

meine Eltern und ich ____________________heute ins Tierheim___________________. Wir ___________________so viele Tiere _________________________. Eine Hundemama _______________ fünf Hündchen_____________________! Braun, schwarz, und schwarz-weiß., so süß! Sie_______________zusammen______________________ . Aber ein Hündchen ___________ zu mir___________________. Ich ___________    __________, das möchte ich haben. Und auch noch schwarz-weiß! Das mag ich am liebsten. Wir_________ das Hündchen gleich _____________________. Es ___________gar  nichts ____________________.Und du? Hast du schon einen Hund?
Schreib mir bald!

Bis dann

Laura
spielen,  sehen,       kosten,         laufen;         gehen,           mitnehmen;        haben,          sagen

6. Setzen Sie die richtigen Konjunktionen ein! ( 3 Punkten)

denn        da            weil

•    ……………………… ich nicht fernsehen durfte, las ich öfter Bücher..

•    Ich kann nicht ohne Computer, ………………… ich jeden Tag im Internet recherchiere.

•    Ich trieb mehr Sport, ………………………………  ich wollte gesund sein.

7 . Bilden Sie die Sätze! ( 3 Punkten)

1.    feiert, das Fest, eine Woche lang,man.

___________________________________________________________________________
2.    Der Karneval , im Fernsehen,zeigen, werden.

___________________________________________________________________________
3.    Attraktionen, es ,wie,Karussels, gibt,Buden und Losverkauf.

___________________________________________________________________________

8. Formuliere  die Sätze im Passiv! ( 3 Punkten)

•    benutzen, viel,der Computer, im Büro, werden

________________________________________________________________________
•    der Computer,in den 50-er Jahren, erfinden, werden

___ _____________________________________________________________________
•    Weihnachten, in Russland, feiern,im Januar, werden

_______________________________________________________________________

9. Schriftlicher Ausdruck( 7 Punkten)

Schreiben Sie Ihre Meinung.

Wohin würdest du am liebsten fahren, wenn das möglich wäre?
Was würdest du unbedingt mitnehmen?
Wo würdest du da wohnen?
Was würdest du am häufigsten tun?
Was würdest du sicher nicht tun?
Wie lange würdest du an deinem Traumort bleiben?

Meine Traumreise
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

10 . Schreiben Sie einen Aufsatz zum Thema „Meine Heimatstadt“ (20  Punkten)

.

8 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 8

CODE (NAME) _______________________________
DATUM __________
PUNKTE_________(маx 59  +   за творческое задание)
PLATZ___________

1. Übersetze ins Deutsche!
1.    проблема
2.    начальная школа
3.    основная школа
4.    общеобразовательная школа
5.    гимназия
6.    экзамен
7.    дискутировать
8.    иностранный язык
9.    детский сад
10.    школьный год

2. Trage die Präpositionen richtig in die drei Spalten ein!

zu    mit    außer   durch     in    auf    für    bis    neben    um     seit  gegen  entlang     gegenüber
Dativ    Akkusativ    Dat\Akk

3. Konjugiere die Refelxiv-Verben!
s i c h     b e s c h ä f t i g e n
ich                            wir
du                            ihr
er                            sie, Sie

sich   ä r g ern
ich                                                        wir
du                                                                ihr
er                                                            sie, Sie

4. Schreibe den Satz im Präteritum und im Perfekt!

Die Kinder wünschen sich eine neue Schule

5.П Korrigiere!
1.    Ich bin mit (meine Freundin) zufrieden.

2.    Amerikaner aus …USA  sind offenherzig und naiv.

3.    Das Haus liegt an (eine Strasse), unweit …… Marktplatz.

4.    Ich möchten zu   …..    Sportplatz   gehen.

5.    Zuerst gehen wir durch …………. Park.

6.    Ulli musste auf ….. neue Schule gehen.

6. Mit oder ohne zu

1.    Es ist interessant,  …. turnen.
2.    Ich gehe in den Sportklub, um  Tennis … spielen.
3.    Man muss immer Morgengymnastik  …  machen.
4.    Ich schlage vor, nach Sotschi … fahren.
5.    Jetzt beginnen wir Sport …. treiben.
6.    Meine Schwester will im Gymnasium …. lernen

7. Trage richtig ein!
v e r t r a u e n      oder       a n v e r t r a u e n

Wir sind gute Freunde und …………… einander.
Ihrer Mutter kann Sofie alle ihre Geheimnisse …………  .
Ich kann Christian leider nicht mehr ………..
Heute darf man keinem …………….

8. Bilde die Satzgefüge!

1.Im Wohnheim wohnen Jugendliche und Studenten. Sie finden sich in der Ausbildung.(wenn).

2.Anke hat eine Freundin. Sie skatet gerne.(die)

3.Sonja meint. Sie hat eine treue Freundin. (dass)

9. Übersetze ins Russische!

Wenn mein Vater Kosmonaut wäre!

Ich hätte gerne Eis mit Schokolade.

Wenn ich heute einen schulfreien Tag hätte,  würde ich lange schlafen.

10. Schreibe über dein Hobby! (Nicht weniger als 10 Sätze)

7 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 7

CODE (NAME) _______________________________

DATUM __________

PUNKTE_________(маx 69    +  10  на творческое задание)

PLATZ___________

1. Дополни  текст   глаголами из рамки. Не забудь поставить  ux  в нужную форму !

anziehen            sich duschen            gehen              schlafen gehen             aufstehen              beginnen     fernsehen                        frühstücken           fahren                    zu Ende sein

1)Jeden Morgen ………Peter  um 7Uhr  …… .  2) Zuerst ………… er………, dann ……………. er. 3) Meistens   ……………er Jeans  und Pullover   ……    . 4) Dann ………….er  zur Haltestelle. 5)Der Bus ……… …………….um Viertel nach  acht. 6) Der Unterricht ……………… um acht und …………um 13.30 Uhr ………….  .7) Am Abend ………er  mit seinen Eltern  …………  und um halb zehn  ………………. sie  ………….  .

2. Вставь подходящие личное мeстоимение!
Angelika :  Peter, machst   …….gerne Sport?
Peter: Nein, …..höre lieber Musik.
Angelika: Hörst …. lieber Popmusik  oder Rap?
Peter: Klassische Musik!  …  spiele Klavier.
Uta: Oh, …… gehe  morgen zum Orgelkonzert. Willst …. auch  mitkommen?

3.  Вставь подходящее вопросительное слово!
1.………. möchtest du ?  – Eis mit Ananas.
2.……….. spät ist es? – Vier Uhr.
3………… interessiert sich Peter? – Für  Computer.
4……… geht ihr abends? -   Ins Orgelkonzert.
5………..ist dein Lieblingsfach?- Deutsch.

4. Прочитай текст и заполни пропуски подходящими словами!

Нallo, ich bin Dimitra  Kallianioti. _________Vater kommt ________ Griechenland. _________Großeltern  wohnen _________Griechenland. Ich _________  natürlich Deutsch, aber auch Griechisch. Das ist gut, denn wir fahren in den Ferien oft nach _________. Meine Freundin Maria _________manchmal mit. _________wohnt in Stuttgart. Ich  _________   jetzt in Frankfurt. Schade! Na ja, ich _________meine neue Klasse  ganz nett. Ich habe schon zwei Freundinnen. Sie _________Christina und Steffi. Auch  zwei Jungen, Tobias und Tim, _________ sehr nett. _________17. März habe ich Geburtstag. Ich _________  sicher eine Party machen. Dann _________meine Freunde aus Stuttgast  und Frankfurt.

Bis bald
Dimitra

1.    kommen   2. kommt   3. finde  4. wohne   5.sind   6. heißen   7. spreche  8. darf    9. Mein     10. Meine  11. Griechenland  12. aus     13. in      14. Am    15. Sie

5. Дополни текст подходящими глаголами       в    P e r f e k t  !

fahren           gehen              einkaufen                 kommen                  kochen      telefonieren

1. Ich __________ ins Rockkonzert __________________ .
2. Wir ______ heute  Nudelsuppe__________________ .
3. Wann _______ du _______________________ ?
4. Maria _________ heute viel _____________.
5. Ihr ____________  nach Italien _________________ _____ .
6. Brit und Kai ____________ lange __________________________ .

6. Прочитай текст и выполни  задания к нему !

Einladung zum Mittagessen
10.45 Uhr. Gleich ist die Pause zu Ende. “Ach Mensch, Freitag ist blöd”, sagt Rebecca. “Warum“, fragt Manuel.
Rebecca geht nicht in Manuels Klasse. Sie hat immer am Freitagnachmittag Musikunterricht. Sie fährt mittags nicht nach Hause, denn sie wohnt so weit weg. Also muss sie bis halb drei warten. “Kommt doch mit!”, sagt Manuel. “Ich muss nur noch schnell einkaufen. Dann essen wir etwas bei mir zu Hause.”Musst du  nicht erst deine Mutter fragen?”, fragt  Rebecca. “Nein”, sagt Manuel, “Meine Mutter kommt erst am Abend nach Hause.”  Manuels Mutter arbeitet nämlich den ganzen Tag. Die Kinder müssen am Mittag das Essen selbst machen. “Na, gut”, sagt Rebecca. “Aber geht das? Wir müssen pünktlich um halb drei da sein. Der Musiklehrer ist nämlich ziemlich streng.’ Ihr müsst immer pünktlich sein. Pünklichkeit ist so wichtig im Leben.’ sagt er.” Manuel lacht: “Also dann, bis eins.”

A.  Переведи предложение

„ Ihr müsst immer pünktlich sein. Pünktlichkeit ist so wichtig im Leben“

B. Отметь, соответствуют или нет предложения тексту
richtig    falsch
1. Die Pause ist um Viertel nach zehn aus
2. Rebecca und Manuel gehen nicht in eine Klasse
3. .Manuel hat am Freitagvormittag Informatik, Rebecca am Freitagnachmittag
4. Manuel muss die Mutter fragen.
5. Manuels Mutter kommt erst am Abend nach Hause.
6. Die Kinder müssen in der Nacht das Essen machen.
7.Die Mutter sagt: “Ihr müsst immer pünktlich sein.”

1. Warum bleibt Rebecca  am Freitagnachmittag immer  in der Schule?
a) Sie hat immer Musikunterricht.
b) Am Freitagnachmittag hat sie immer  Musikunterricht
c) Rebecca bleibt immer in der Schule am Nachmittag.

2. Warum bleibt Rebecca  heute nicht in der Schule
a) Sie geht bei Manuel zu Mittag  essen.
b) Rebecca geht mit ihrem Freund spazieren.
c) Rebecca und Manuel gehen einkaufen.

7. Спиши предложение и там где необходимо  вставивь     „z  u“!

1.  Ich habe keine Lust,  ins Kino….. gehen.
2.    Unsere Schüler  können   gut  Handball       …… spielen.
3.    Es interessant, am Schülerwettbewerb   teil….. nehmen.

8.  Cпиши предложения, правильно употребив
w  ä r e          h ä t t e      или      w ü r d en

1.    Ich ……………………………… gerne Eis.

2.    Wenn wir einen schulfreien Tag …………………….. ,………………………………………… wir ins Kino gehen.
3.    …………………………………..mein Vater Astronaut, ………………… wir mit ihm in den Kosmos fliegen!

9. Прочитай E-Mail.  Вставь в соответствующей форме притяжательные местоимения  u n s e r  / e u e r  .

Hallo, Alex, Anna und Sabine,
was machen _____________ Tiere? Haben sie schon Namen? Wie heißt denn ____________ Katze? Und ____________ Schildkröte? Wie alt ist ____________ Hund? Und die andere Tiere? Wie sieht ____________ Meerschweinchen aus? Ist ____________Papagei hübsch? Er kann doch sprechen. Das ist sicher lustig. Ich komme bald. Aber ___________Hund können wir dann nicht mitbringen. Ihr kennt ja ___________ Dacki! Der ist so komisch. ___________ Dacki mag keine andere Tiere, nur ___________Katze.
O je, und dann fünf andere Tiere! Nein, das geht nicht!

Liebe Grüße, auch von Onkel Heinz

___________Tante Ute

10.  Напиши ответ  на E-Mail ( не менее 10 предложений).

6 класс

SCHULOLYMPIADE 2011-2012
KLASSE 6

CODE (NAME) _______________________________

DATUM __________

PUNKTE_________(маx 38    +  10  на творческое задание)

PLATZ___________

Здравствуй, дорогой друг! Ты несколько лет изучаешь немецкий язык и уже можешь принять участие в олимпиаде по немецкому языку. Желаем тебе успеха!

1. Schreibe deine Visitenkarte:

1. Dein Name ________________________________________________________________
2. Was machst du?___________________________________________________________
4. Deine Adresse__________________________________________________________
5. Deine Telefonnummer .______________________________________________________
6. Deine Handynummer __________________________________________________________

2. Was sagst du?

Lies die Fragen und suche die passenden Sätze unten! Schreibe die Sätze!
Was sagst du
-    wenn dein Freund Geburtstag hat?
-    wenn du etwas toll findest?
-    wenn du die Hausaufgaben nicht gemacht hast?
-    wenn dir deine Eltern etwas schenken?
-    wenn du nicht spielen möchtest?
_____________________________________________________________________
1.Ich habe keine Lust. 2.Tut mir Leid. 3.Super! 4.Alles Gute!5. Danke. 6.So ein Quatsch!

3. Bilde die Steigerungsstufen und schreibe 3 Sätze dazu auf!
dick
nett
böse
faul
dumm
neu
schnell

Der Hase läuft …….      .
Der  Löwe  läuft ………………………….
Der Leopard  ist ………………………………..    .

4.Verbinde die Sätze durch die Konjunktion “dass”.
1. Die Mutter sagt mir. Ich soll meine Hausaufgaben machen.
2. Der Reiseführer berichtet. Die Stadt Hamburg ist fast 2000 Jahre alt.
3. Die Kinder sind froh. Sie machen am Mittwoch einen Schulausflug nach Hamburg.
4. Lukas hat die Grippe und ist traurig. Er kann nicht mitfahren.
5. Dennis schreibt in sein Tagebuch. Es gibt viel Interessantes rund um den Kölner Dom.

5. Schreibe PartizipII! Übersetze die 3 Sätze!

lesen
schreiben
malen
lernen

Летом  мой друг много рисовал.

_________________________________________________________________________

В школе мы писали две контрольные работы.

___________________________________________________________________________
Моя мама училась очень хорошо

__________________________________________________________________________

6. Stelle 5 Fragen zum Text.
den 27. Juli
Liebe Ursula!
Nach ein paar Tagen in Berlin sind wir jetzt in Dresden.
Dresden ist viel kleiner als Berlin. Die Stadt liegt an der Elbe. Der Fluss ist breit und man kann dort viele Schiffe sehen.
Die Augustusbrücke verbindet die Altstadt mit der Neustadt. In der Neustadt gibt es groβe Hotels, Cafes, Restaurants, Kinos und ein groβes Einkaufszentrum. Viele Leute kaufen auf dem “Sachsenmarkt” ein. Hier verkauft man Obst, Gemüse und Honig. Die Waren auf dem Markt sind frisch und schmecken sehr gut.
Gestern habe ich dort frische süβe Brötchen gekauft. Die schmecken ja super!
Viele Grüβe. Deine Christine.
1. __________________________________________________________?

2. __________________________________________________________?

3. __________________________________________________________?

4. __________________________________________________________?

5 .__________________________________________________________?

7. Schreibe einen Brief über Wolgograd( 10-15 Sätze).

Lieber Freund!

Dein(e)   …….

Олимпиады по немецкому языку

ОЛИМПИАДА ПО НЕМЕЦКОМУ ЯЗЫКУ

5 класс
2011-2012УЧЕБНЫЙ ГОД
Code_____________                                                                        Punkte___________
Datum____________                                                                        Platz____________

Здравствуй, дорогой друг! Ты несколько лет изучаешь немецкий язык и уже можешь принять участие в олимпиаде по немецкому языку. Желаем тебе успеха!

1. Ты сегодня познакомишься с немецким школьником, Юргеном. Прочитай текст и ты узнаешь любимые блюда Петера и его семьи.

Im Restaurant

- Ich habe Hunger. Ich möchte Pizza! – ruft Petra.
- Ich auch! – sagt Jürgen.
Oma sagt: – Ich möchte Kartoffeln mit Pilzen. Und du, Opa?
-  Ich möchte lieber Hähnchen mit Reis.
-  Und ich esse Bratwurst mit Sauerkraut, – sagt Vati. Und für Mutti?
-  Ich? Ich möchte Schnitzel mit Pommes frites. Und was trinken wir?
-  Wir trinken Mineralwasser!- rufen alle.

2. А теперь проверим, как ты понял текст. Прочитай предложения и вставь недостающие слова. Кто что ест?
Wer isst was?
Vati  sagt:
Ich     esse             Bratwurst mit Sauerkraut.
…….            ………………….         Schnitzel mit Pommes frites.
…….            ………………….          Hähnchen mit Reis.
…….            ………………….          Kartoffeln mit Pilzen.
…….            ………………….          Pizza.
…….            ………………….          Pizza.                                                                              /5

3. А ты, что ты особенно охотно ешь? Напиши 2 предложения.

1. ………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

2. ………………………………………………………………………………………………………………………………………………….
/2

4. А теперь давай поиграем! Впиши правильную форму глагола в соответствующий столбик:
ich    du    er,sie,es    wir    ihr    Sie
wollen
sein
sehen
wissen
mögen
/36

6. Прочитай предложения. Соедини правильно варианты друг с другом.
1.Monika und Tim dürfen ins Spielzimmer,            a- denn  der Arzt hat sie untersucht.
2.Anna muss gut essen,                    b- wenn  sie Bücher liest.
3.Jürgen hat keine Angst,                   c- denn  sie können da zusammen spielen.
4.Brigitte ist nicht langweilig,               d- wenn  sie gesund werden will.
5.Wir dürfen aufstehen,                   e- wenn man fleißig lernt .
6.Die Schüler sind gesund,                   f- wenn er ins Krankenhaus muss.
7.Heute ist der Lehrer nett,                    g- wenn Pause ist .
8.In der Schule ist es gar nicht so schlimm,          h- denn  die  Schüler antworten gut.

1    2    3    4    5     6    7    8

/8
7. Ты можешь больше узнать о Юргене, выбрав правильный вариант ответа.
1. Jürgen………………………………. viel Sport.
a)treibt               b) bekommt             c) geht

2.Er …………………….. einen Hund.
a) bin                  b)habt                       c) hat

3. Seine Schwester ……………………….. nur vegetarisch.
a) seid        b)isst                  c) trinkt

4. Spielst du ………………………………………..?
a) Ball         b)Buch                  c) Rad

5. Er lebt ………………… Dresden
a) an              b)in                     c) nach

6. Ein Diktat schreibt er …………………………………………….. .
a) am liebsten   b)lecker                      c) interessant

7. Am Freitag ………………………………….er ein Grammatikblatt   …………. .
a) füllt  aus               b)aus füllt                       c) ) ausfüllt

8. Jürgen …………………………….. keinen  Fisch.
a) mag               b)ist                      c) hat

9. Seine Eltern …………………………………………….. aus Spanien.
a) kommen                b)gehen                    c) laufen

10. Im Sommer ………………………………….. sie nach Spanien……………….  .
a) sind gefliegen                b)sind geflogen                       c) haben geflogen                        /10

8. Расскажи Юргену о себе, отвечая на вопросы:
1. Wie heißt du? ________________________________________________________________
2. Wie alt bist du?_______________________________________________________________
3. Wann hast du Geburtstag?______________________________________________________
4. Wo lebst du?_________________________________________________________________
5. Was machst du gerne? __________________________________________________________
_____________________________________________________________________________
6. Wohin gehst du gerne?__________________________________________________________
_____________________________________________________________________________
7. Was ist dein Lieblingsfach?_____________________________________________________
_____________________________________________________________________________
8. Was schmeckt dir am besten?____________________________________________________
______________________________________________________________________         /8

9. Напиши о животном, которое тебе нравится.(10 предложений)

10. Исправь предложения, заменив местоимение на man

Wir lernen in der Schule 11 Jahre.
Wir gehen im in die Schule nicht.
Wir lesen deutsch gern.

Языковые особенности немецких детских чатов

Муниципальное общеобразовательное учреждение гимназия№6 Красноармейского района

Городской конкурс
исследовательских работ
старшеклассников «Я и Земля»
им. В.И. Вернадского
секция немецкого языка

Я з ы к о в ы е     о с о б е н н о с т и        н е м е ц к и х
д е т с к и х     ч а т о в

Выполнила:
Ученица 10 класса
Глушенко Олеся Александровна
Преподаватель немецкого языка:
Леонтьева Галина Николаевна
Научный консультант:
Заведующий кафедрой
Компьютерного инжинеринга  и
международных образовательных программ ВолгГАСА
кандидат филологических наук
Суркова Елена Викторовна

Волгоград 2011

Муниципальное общеобразовательное учреждение гимназия№6 Красноармейского района

Городской конкурс
исследовательских работ
старшеклассников «Я и Земля»
им. В.И. Вернадского
секция немецкого языка

Я з ы к о в ы е     о с о б е н н о с т и        н е м е ц к и х
д е т с к и х     ч а т о в

Выполнила:
Ученица 10 класса
Глушенко Олеся Александровна
Преподаватель немецкого языка:
Леонтьева Галина Николаевна
Научный консультант:
Заведующий кафедрой
Компьютерного инжинеринга  и
международных образовательных программ ВолгГАСА
кандидат филологических наук
Суркова Елена Викторовна

Волгоград 2011

RusDeutsch.ru