Декада немецкого языка.

Schule Nr.106 in Wolgograd
Zum 220.Geburtstag der Gebrueder Grimm

Märchenstraße

Es ist  typisch für unsere Schule jedes Jahr zehn Tage(Dekade)den bedeutendsten Erreignissen oder großen Vertretern der deutschen Kultur zu widmen. In unserer Schule Nr.106 mit erweitertem Deutschunterricht wurde im Dezember 2005 eine Dekade zum 220.Geburtstag der Gebrueder Grimm „Märchenstraße“ veranstaltet und durchgeführt..
Vorbereitungzeit war ein Monat lang. Zuerst in der Lehrerbesprechung wurde das Programm und die Kriterien aller Maßnahmen der Dekade festgelegt.
An der Informationbrett für Schüler gab es Info über allen schulischen vorstehenden und durchzuführenden offenen Stunden,Veranstaltungen, Wettbewerben, Ausstellungen und Konzerte. In der Schulbibliothek waren auch extra viele Materiallien über Leben und Schaffen von Gebruedern Grimm vorbereitet und ausgestellt. Als Motto haben wir ein Gedicht im Lehrbuch ausgesucht.
Märchen
Es gibt viele Märchen, wir lesen sie gern.
Erzählen von Zwergen, von Riesen, von Stern.
Erzählen von Zwergen, von Hexen, von Tieren,
Wir lesen und können da viel fantasieren.
dort ist eine andere besondere Welt;
Der Löwe ist König, der Hase- ein Held.
Der Frosch nimmt sich eine Prinzessin zur Frau.
Doch endet es gut, jeder weiß es genau.

Wir haben eine schönen Reclameprospekt geschrieben und als Einladung in die andere Schule unseres Rayons verschickt, um so viele Deutschlernenden an unserer Dekadeveranstaltungen teilnehmen zu koennten.
Jeder Tag der Dekade hat auch einen besonderen Titel. Zum Beispiel „Die Deutschstunde,die uns gefällt,hilft weiter durch die Welt“An diesem Tag haben die Schullehrerinnen Maria Witaljewna Neshenskaja und Olga Wassioljewna Sokolowa zu ihren Unterrichten in der 6A und 6B eingeladen.Oder der Tag“Lesen;Kinder macht Vergnügen!“.Da haben die Schüler der 6b das Märchen „Aschenputtel“ aufgeführt.Am Schülerwettbewerb zur Rezitation der deutschen Prosa und Poesie haben die Oberstufeschueler teilgenommen. Die zuständigen Deutschlehrerinnen Galina Viktorowna Ptschelinzewa und Veronika Vladimirowna Grebenjuk haben  anschließend Urkunde und Preise verteilt..
In der Dekade arbeittete Videostudio, wo sich die Grundschulkinder tolle deutsche Trickfilme nach Grimms Märchen angesehen konnten.Alle waren begeistert,weil sie die Märchenfiguren verstehen, nachsprechen  oder erraten konnten.
Besonders hat den Schülern die Ausstellung der kreativen malerischen Schülerarbeiten gefallen, weil die Juri sie selbst waren.Die Lehrerinnen bewunderten sich auch die Fantasie und das Talent der Schüler,die so lievoll und schön ihre Lieblingsmärchenfiguren ,Comics oder auch Porträts von Jacob und Wilhelm Grimm gemalt,gezeichnet oder anders dargestellt haben.
Am letzten Tag der Dekade hat die Deutschlehrerkonferenz stattgefunden,in der die Rolle der beiden großen deutschen Vertreter Jacob und Wilchelm Grimm fuer die deutsche Literatur und Sprache besprochen wurde.

stellvertretende Schulleiterin Galina Nikolaewna Leontjewa


Оставить комментарий

 

RusDeutsch.ru