урок по теме «Швейцария»

Пояснительная записка
Данное занятие ориентировано на уровень студентов 2-го курса неязыковых отделений колледжа и нацелено на формирование и совершенствование интегративных умений чтения и говорения, а также закрепление и расширение лексического словаря по теме «Швейцария».
Приемы работы составлены по принципу от простого к сложному, что обеспечивает доступность восприятия и выполнения коммуникативной задачи. Социальные формы работы предусматривают взаимодействие учащихся друг с другом.

Цель урока: в конце занятия студенты должны проконтролировать себя на знание лексики и страноведческого материала по теме «Швейцария», быть готовыми сделать сообщение о Швейцарии.

Задачи: – формировать навыки устной речи на основе прочитанного текста;
– активизировать в речи употребление структуры um … zu;
– проверить знание лексики и страноведческого материала по теме «Швейцария»;
– развивать познавательный интерес, межпредметные связи, в частности интерес к местоположению, культурным традициям, достопримечательностям Швейцарии, познакомить учащихся с именами известных писателей;

Оборудование: – мультимедийное обеспечение, флешкарта со слайдами, музыкой;
– вопросы к тексту (копии для студентов);
– кроссворд (копии);
– фото писателей с краткой информацией биографии ();
– магниты;
– словари;
– 3 разрезанные открытки для деления группы на 3 подгруппы

Stundenplan:
I. Unterrichtsphase (слайд 1. Herzlich Willkommen!)
– Einleitung ( Begrüßung, Fehlende, Wetter, Laune)
– Bekanntschaft mit Aufgaben des Unterrichts

II. Unterrichtsphase. Sprechen zum Thema
a) Einstieg in einen situativen Kontext.
Fragen der Lehrerin: (L  Kl)
– Welche deutschsprachigen Länder kennen Sie?
– Wo spricht man Deutsch? (Bild №1)
– Über welche deutschsprachigen Länder haben wir schon gesprochen?
– Wohin fahren wir heute?
b) Gespräch über die Schweiz (ohne Lehrbuch). (S1 S2 S3S4 S5 S6…)
Fragen zum Text «Die Schweiz»: (Kopie für jeden Studenten)
1. Wo liegt die Schweiz? (Bild №2 – die Landkarte der Schweiz)
2. Wie heißt die Hauptstadt der Schweiz?
3. Wie groß ist die Schweiz?
4. Aus wieviel Kantonen besteht die Schweiz?
5. Welche Sprachen spricht man in der Schweiz?
6. An welche Nachbarländer grenzt die Schweiz?
7. Welche großen Städte gibt es in der Schweiz?
8. Wie sieht die Natur aus? (Bilder №3-5- Landschaften)
9. Wie ist das Klima?
10. Wie sind Symbole der Schweiz? (Bilder №6 – 9: Alpen, Uhren, Banken, Käse)
11. Wie heißt die Präsidentin des Landes? (Bild №10 – Michelinе Calmy-Rey)
12. Welche großen Schriftsteller der Schweiz sind berühmt? (Bild №11- Fotos)
13. Waren Sie schon einmal in der Schweiz?
14. Wozu kommen viele Touristen in die Schweiz?
(auf dem Schirm) z. B.: Sie fahren in die Schweiz, um dort die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.
– frische Luft in Alpen atmen;
– in Alpen Ski laufen;
– Schweizer Uhren kaufen, anprobieren;
– Käse Emmentaler kosten (попробовать);
– in die Schweizerische Bank gehen und vielleicht das Geld auf Konto legen;
– große Städte besichtigen
15. Möchten Sie die Schweiz einmal besuchen?

с) Nacherzählung (1-2Studenten)
Auf dem Schirm – Plan zur Nacherzählung:

1. Die Lage
2. Die Hauptstadt
3. Kantone
4. große Städte
5. Nachbarländer
6. Staatssprachen
7. Die Natur
8. Das Klima
9. Symbole des Landes
10. berühmte Schriftsteller
11. Besuch und Wünsche

d) Arbeit an Fotos. Wechseln der Arbeitsgruppen durch geschnittene Ansichtsarten. (Bildung der 3 Gruppen)
Aufgabe: den Bericht zu einem Foto vorbereiten (5 – 7Min) (Musik einschalten)

Max Frisch

Lebensjahre: 15. 05. 1921-14.04.1991 (79 Jahre)
Geburtsort: Zürich
Staatsangehörigkeit: die Schweiz
Beruf: Dramatiker, Romanist
berühmte Werke:
1954 — «Stiller» (Roman)
1957 — «Homo Faber» (Roman)
1962 — «Don Juan oder die Liebe zur Geometrie» (Theaterstück)
Friedrich Dürrenmatt

Lebensjahre: 5.01. 1921-14. 12. 1990 (69 Jahre)
Geburtsort: Konolfingen
Staatsangehörigkeit: die Schweiz
Beruf: Dramatiker, Publizist, Maler
berühmte Werke:
Theaterstücke:
1957 — «Der Besuch der alten Dame»
1958 — «Das Versprechen» (Roman)
1962 — «Physiker»
1970 — «Меteor»
Kurt Marti

Geburtsdatum: 31. 01. 1921 (90Jahre)
Geburtsort: Bern
Staatsangehörigkeit: die Schweiz
Beruf: Dichter, Prosaiker, Pastor, Theologe
berühmte Werke:
1979— «Zärtlichkeit und Schmerz» (Notizen)
1981— «Bürgerliche Geschichten»
2004 — «Neue Gedichte»
Fragen zu Fotos: (auf dem Schirm)

1. Wer ist auf dem Foto?
2. Was ist er von Beruf?
3. Woher kommt er? (aus …)
4. Wie heißt seine Heimatstadt?
5. Wann ist er geboren? (am …(s)ten … )
6. Ist er schon gestorben oder noch im Leben?
7. Welche seine Werke sind bekannt?
8. Was würden Sie in erster Linie lesen?

e) Kontrolle des Wortschatzes (jeder Student bekommt Kreuzworträtsel ,
Arbeitszeit 5 – 7Min.)
Kreuzworträtsel

1. достопримечательность (на нем. языке)
2. столица Швейцарии
3. граничить
4. площадь
5. посещать
6. самая маленькая немецкоязычная страна
7. реки
8. один из больших городов Швейцарии
9. один из символов Швейцарии
10. жители

III.Unterrichtsphase
- Einschätzung der Arbeit der Studenten
- Hausaufgabe: die Schweiz und Österreich vergleichen (in Tabelle)

Рождество на немецком языке

Католическое Рождество
Цели: – совершенствовать языковые навыки и речевые умения студентов, изучающих немецкий язык;
– расширять кругозор студентов, их знания, связанные с празднованием Рождества в странах изучаемого языка;
– воспитывать уважительное отношение к культуре и обычаям стран изучаемого языка;
– развивать фантазию, творческие способности, артистические данные студентов;

Weihnachtsparty
Begrüßung
Ведущий 1: Achtung! Achtung!
Unsere große Familie hat sich versammelt.
Unsere Gäste sind gekommen.
Ведущий 2: Guten Tag, liebe Gäste!
Seid gegrüßt zu unserem Feste.
Wir haben für euch viel Schönes bereit
Und freuen uns, dass ihr gekommen seid.
Ведущий 1: Wir feiern heute das Fest der Liebe, der Familie und des Friedens.
Студент 1 (зажигает свечку)
Es brennt mit starkem hellem Glanz
die erste Kerze auf dem Kranz.
Sie ist der Glaube. Wo er fehlt,
bleibt dunkel alles in der Welt.
Oh! Öffnet eure Herzen weit!
Advent ist da, die Weihnachtszeit!
Студент 2 (зажигает свечку)
Seht doch, wie schön und leicht sie brennt,
die zweite Kerze im Advent.
Sie ist die Hoffnung und sie spricht:
„Hofft immerzu, verzaget nicht!
Ich bau’ euch Brücken still und sacht
Im Leben und zur Heiligen Nacht.
Студент 3: (зажигает свечку)
Oh strahle, strahle ohne End
du dritte Kerze im Advent!
Du bist die Liebe wundermild,
die vieles Leid auf Erden stillt.
Du bringst uns Licht und Glück zugleich
und auch ein Stückchen Himmelreich.
Студент 4(зажигает свечку)
Zu Ende geht die Zeit Advent,
nun da der Freude Kerze brennt.
Die Flamme knistert leis’ und lind:
„Bald ist es da, das Heilige Kind».
Und in des Lichterbaumes Pracht
ersteht für euch die Heilige Nacht!
Ведущий 1: Moment mal! Es ist noch früh. Die Zeit für die 4. Kerze ist noch nicht gekommen. Fragen wir unsere Gäste. Liebe Freunde, sagt bitte, wann müssen wir die 4. Kerze anzünden? (am 24.)
Ja, richtig. Erst am Heiligen Abend.(Nicht so genau. Überlegt bitte. Gibt´s andere Variante?)
Wettbewerb (Symbole)
Ведущий 2: Von Jahr zu Jahr bleiben leider immer weniger deutschlernende Studenten. Wir freuen uns aber auf unser traditionelles Fest, wo wir singen, lachen, Überraschungen machen und zusammen Tee trinken können.
Sicher haben sich alle gut darauf vorbereitet. Habe ich Recht? Stimmt das?
Ведущий 1: Jetzt erfahren wir das. Wir laden hierher 4-5 Personen ein, 2 – 3 aus jeder Gruppe. Bitte, bitte, keine Angst! Nur Mut! Vorwärts! Stellt euch hier. Die Aufgabe ist so: wir zeigen auf dem Schirm Symbole der Weihnachten, ihr müsst der Reihe nach eins nennen. Wer kein Wort oder etwas falsch sagt, ist weg, d.h. geht zu seinem Platz. Wer das letzte Wort nennt, gewinnt. Alle anderen schweigen. OK? Ihr denkt dabei nicht mehr als 5 Sekunden. Ist alles klar? Na gut.
Bitte beginn. (показываются слайды) (Du bist weg leider. Entschuldigung, etwas falsch.)
Bravo(super, toll, prima), du hast gewonnen und kannst dir ein Geschenk auf dem Adventskalender wählen. Bitte schön. (мешочек на календаре остается развязанным)
Das Lied (Gruppe 51)
Ведущий 2: Alle wissen. In Deutschland singt man gern an Weihnachten. Wir singen ja auch gern. Jetzt hören wir die Gruppe 51. Die größte und schöpferische Gruppe. Bitte schön. Klatschen wir Beifall.
Das Lied heißt ___________
Danke schön! Nehmt Platz! Bravissimo!
Wettbewerb mit Sätzen
Ведущий 1: Der weitere Wettbewerb heißt „ Was wird zu Weihnachten gemacht?“ (запись на экране). Die Aufgabe ist die Sätze am schnellsten zu enden. Hört zu!
Der 1.Satz – Die Zimmer werden…(aufgeräumt, geputzt, geschmückt) Richtig! (Überleg bitte. Etwas falsch.) (ответивший получает снежинку)
Ведущий 2: Der 2.Satz – Der Tannenbaum wird…(gestellt, gekauft, nicht gestohlen)
Ведущий 1: Der 3.Satz – Die Weihnachtsmusik wird…(gehört, gespielt)
Ведущий 2: Der 4.Satz – Die Geschenke werden…(gekauft, gemacht, ausgeteilt, verteilt, ausgegeben)
Ведущий 1: Der 5. Satz – Die Räucherkerzen werden…(angezündet, gestellt)
Ведущий 2: Vielen Dank! Wer eine Schneeflocke bekommen hat, kommt her und wählt eine Überraschung auf dem Adventskalender.
Na ja, jetzt ist die Zeit, die Gruppe 41 einzuladen. Wir hören gern das Lied
„Oh Weih, Weih, Weihnachten“. Bitte auf die Szene. Wer dieses Lied kennt, singt mit.
Danke sehr! Klatschen wir Beifall!
Das Spiel „1,2 oder 3“
Ведущий 1: Jetzt haben wir das letzte Spiel. Es heißt „1, 2 oder 3“.
Hört eine Frage zu, sсhаut auf den Schirm und sagt bitte die richtige Variante.
Jetzt antwortet Gruppe 51.
Ведущий 2: Am 06.01am Nikolaustag kann man die folgende Person treffen. (показ слайдов)
Eins – Landsknecht
Zwei – Knecht Ruprecht
Drei – Schornsteinfeger (bitte eure Variante)
Das Lied (Gruppe 41)
Ведущий 1: (Gruppe 41) Die Kinder, die sich während des Jahres schlecht benommen haben, bekommen vom Knecht Ruprecht. (слайды)
Eins – eine Rute
Zwei – einen Riemen
Drei – einen Stock
Ведущий 2: (Die Frage an Schüler der Schule №2)
Die kleinen Kinder bekommen am Nikolaustag … (слайды)
Eins – den Gummistiefel
Zwei – den Winterstiefel
Drei – den Nikolausstiefel
Ведущий 1: (Gruppe 41) Im Nikolausstiefel finden die kleinen Kinder viele…. (слайды)
Eins – Süßigkeiten
Zwei – Kleinigkeiten
Drei – Fertigkeiten
Ведущий 2: (Gruppe 51) In der Adventszeit bäckt man viele Süßig-keiten. Am bekanntesten ist der Christstollen. Der beste Christstollen kommt …. (слайды)
Eins – aus Dresden
Zwei – aus Leipzig
Drei – aus Lübeck
Ведущий 1: (Schüler) Das traditionelle deutsche Weihnachtsgericht ¬ ist… (слайды)
Eins – der Fisch
Zwei – die Gans
Drei – der Schweinebraten
Ведущий 2: (Gruppe 51) Die besten Lebkuchen kommen … (слайды)
Eins – aus Regensburg
Zwei – aus Steinberg
Drei – aus Nürnberg
Ведущий 1: (Gruppe 41) Ein typisches Weihnachtsgetränk ist…. (слайды)
Eins – Glühwein
Zwei – Bier
Drei – Sekt
Ведущий 2: (Schüler) Zu Weihnachten gehen viele deutsche Familien….
Eins – in das Standesamt
Zwei – auf die Post
Drei – in die Kirche (Wir brauchen Hilfe.)
Das Lied (Schüler/ Gruppe 31)
Vielen Dank! Alle waren super. Und jetzt hören wir unsere kleinen Gäste. Sie singen das Lied «In der Weihnachtsbäckerei». Bitte auf die Szene. Wir singen mit. …Bravo! Super!
Bescherung (стучится дед мороз)
Väterchen Frost (Студент 4):
Guten Tag, liebe Freunde!
Endlich habe ich euch gefunden und ich freue mich alle in guter Stimmung zu sehen. Ich muss schnellstens alle beschenken. Zuerst natürlich die kleinsten. (звучит тихая немецкая музыка, дед мороз раздает подарки, поздравляет, задает каверзные вопросы)
Na ja, sagt bitte!
• Wer war in diesem Jahr der freundlichste Student oder die Studentin in der Gruppe?
• Und der lustigste Student?
• Wer versäumte den Unterricht nicht/am wenigsten?
• Frohe Weihnachten!
• Ein glückliches Neujahr!
• Viel Glück!
• Beste Wünsche!
Frohe Weihnachten wünsche ich allen. Ich habe es aber eilig. Ich muss noch die anderen Gruppen finden.
Teetrinken
Ведущий 1: Da ist die höchste Zeit zum Teetrinken.
Unsere Gruppe bedankt sich bei allen für das Kommen und die Teilnahme. Wir hoffen, Ihr habt viel Spaß gehabt.
Jetzt greift bitte zu! Seid wie zu Hause! (звучит негромко музыка)

Привет, мир!

Добро пожаловать в blog.rusdeutsch.ru. Это ваш первый пост. Вы можете удалить или редактировать его после авторизации.

RusDeutsch.ru